Garbsen Citylauf 2018

Mit viel Spaß und Motivation hatte eine ILMASI-Schülergruppe für den Citylauf 2018 trainiert.

Entsprechend groß war die Vorfreude auf dieses Ereignis. 

Eine Strecke von 2900 Metern wollte bewältigt werden. Dementsprechend mulmig war dem ein oder anderen Starter vor Beginn des Laufs.

Während des Laufens verloren jedoch sämtliche Teilnehmer ihre Zweifel und liefen mit ganzem Einsatz.

Mit pochendem Herzen und in unglaublich tollen Zeiten kamen die Teilnehmer überglücklich im Ziel am Rathaus an.

 

Am Ende bekam jeder Teilnehmer eine Medaille. Voller Stolz wurden diese dann präsentiert.

Respekt- Ihr ILMASIS- ihr habt wirklich ALLES gegeben.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der dazugehörige HAZ-Artikel:

Von Anke Lütjens und Markus Holz

Mehr als 1200 Läufer am Start
GSC feiert zehn Jahre City-Lauf / Größtes ehrenamtliches Sportevent

Garbsen-Mitte. Diese Veranstaltung stellt sportlich alles andere in den Schatten: der Garbsener City-Lauf.
Seit zehn Jahren stemmt der GSC dieses Event am Rathaus. Den Ehrenamtlichen war es gestern um 17.15 Uhr darum ein besonderes
Vergnügen, auf dem Rathausplatzden HTP-Mini-Lauf über 500 Meter als ersten von fünf Wettkämpfen zusammen mit Schirmherr Bürgermeister
Christian Grahl zu starten. Die Grundschule Osterwald schickte mit 75 Kindern aus den ersten bis vierten Klassen ein starkes
Aufgebot an den Start. „Wir trainieren immer und machen mit den Kindern auch das Laufabzeichen“, sagte Lehrerin Angelika Dreßel. Die
Schule ist außerdem kürzlich als sportfreundliche Schule ausgezeichnet worden.
Familie Owusu-Vanderpuye/Bergmann weilt gerade auf Urlaub in Garbsen. Die vierköpfige Familie kommt aus Mannheim und hat online vom City-Lauf erfahren. „Wir laufen viel und gerne“, sagte Vater Richmond Owusu. Seine Kinder gingen über 500 und 1000 Meter an den Start. Insgesamt hatten sich mehr 1200 Sportler angemeldet. Einer der letzten ist zudem einer der herausragendsten in der Region: Haftom Weldaj vom TSV Pattensen. Der gebürtige Eritreaer hatte schon den Rekord des Maschsee-Silvesterlaufes pulverisiert.
Er war für den Real-Lauf über 11,6 Kilometer ab 19 Uhr gemeldet. Die Einzelergebnisse veröffentlichen wir am Montag im Sportteil.
Zehn Jahre City-Lauf, das sind zehn Jahre herausragendes sportliches Ehrenamt. Mitbegründerin und GSC-Sprecherin Alexandra
Arndt ehrte 13 Ersthelfer, die sich bisher jedes Jahr in den Dienst der Sache gestellt haben. Zu diesen 13 gehören unter anderem die profunden
Stadion-Sprecher Bernd Rebischke und Reiner Dismer, die fast jedes Ranking und jede Läuferkarriere zu kennen scheinen.
Unterstützer seit der ersten Stunde sind Real, AOK, Sparkasse und Volksbank. Finanzstärkste Sponsoren heute sind HTP und Autohaus
Schrader. „Ohne sie wären der Mini- und der Midi-Lauf ohne Startgebühr und reduzierte Meldegebühr für die Schulen sowie die Medaillen
für all die jungen Flitzer nicht möglich“, sagte Arndt. Zehn Jahre City-Lauf in Zahlen. Zehn Jahre City Lauf, das sind mehr als 13 000 gemeldete Teilnehmer, darunter 6000 Meldungen aus den Garbsener Schulen und 500 aus den Kindergärten. Weil keine Schule gegen die Schülerzahl der IGS ankommt, ist es kaum verwunderlich, dass sich die Gesamtschule mit insgesamt 1500 Meldungen ein Ehrenzeichen verdient hat.

Die meisten Meldungen gemessen an der Zahl ihrer Schüler aber hat eine ganz andere Institution: Die Grundschule Osterwald. Durchschnittlich 40 Prozent aller Schüler nehmen Jahr für Jahr am City-Lauf teil. Hinter so motivierten Kindern stünden immer auch sportlich begeisterte Lehrer.
Arndt dankte darum allen Pädagogen, die den Wettkampf und denLaufsport unterstützten. Die meisten Meldungen aus einem Verein
hat der TSV Berenbostel vorzuweisen. Und als Kindergarten hat die Kita Murmelstein über die Jahre die meisten Meldungen eingereicht.